Posts

Sonntag = Sonnentag

Sonntag...oder für die Prinzessin Sonnentag.
...kurz nach halb 10 - ich werde von einer mäßig gelaunten Prinzessin angebrüllt, die Sonne scheint! Übersetzt bedeutet das, steh jetzt sofort auf, ich bin hungrig und will frühstücken und wenn es so hell ist kann ich unter keinen Umstände weiterschlafen, auch wenn ich vielleicht noch müde wäre.
Kein Verständnis für mein "ich brauche aber 5 Minuten, um wach zu werden" und weiteres Geschrei, warum ich meine Augen so komisch aufmachen und überhaupt, was das soll, jetzt bin ich immer noch nicht aufgestanden.

Also stehe ich auf, alles auch halb so schlimm, denn wir sind ja immer noch am Meer und somit ist sowieso jeder Morgen besonders schön. In der Küche gibts erst mal Futter für die Prinzessin, ich mach ein bisschen Ordnung und den Abwasch, zum Glück ist noch Vorsaison und wir konnte ohne Probleme einen späteren Check-Out vereinbaren, somit kein Stress. Nach mehreren gescheiterten Versuchen den Teenie zu überreden, das Frühstück zu h…

Rückblick April

Gesehen: Die letzten paar Folgen von Person of Interest - und ich musste glatt weinen. Ok, vielleicht werde ich im Alter auch wirklich rührseliger, aber die Geschichte hat mich dann doch berührt. Tolles Ende auf jeden Fall!
Cougar Town - danach erst mal was zum Lachen ;) Wir haben immer wieder einzelne Folgen schon im TV gesehen, aber nie alles und auch nicht chronologisch. Da ich sowas aber gerne vollständig sehe, wenn es mir schon gefällt schau ich eben jetzt. Mitten in Staffel 3 denk ich mir, man sollte das Leben wirklich immer leichter nehmen.
Knife Fight - deutsche Adaption, im englischen Fernsehen gibts das ja schon länger. Naja, sagen wir mal so, ich liebe das Konzept, die Köche waren bisher auch interessant. Team Tim&Tim müssten noch ein bisschen aufwachen, die wirken noch etwas spröde irgendwie.
Außerdem immer noch Let´s Dance und GNTM, das ist seit langem mal wieder einiges an Dingen im TV die wir sehen. Gehört: Sommerhits auch den letzten 30 Jahren - ich liebe es, wenn die…

Rage mom

Ok, also Donnerstag war echt mal wieder ein Tiefpunkt erreicht, wirklich keine Mutterglanz-Leistung.
lassen
Nach einer ziemlich harten Nacht mit nur 2 oder 3 Stunden Schlaf, weil beide Kinder Kehlkopfentzündung hatte und deshalb kaum geschlafen und viel geweint hatte, natürlich trotzdem früh aufstehen und normal arbeiten war ich beim heimkommen echt schon ziemlich k.o.

Einzig die Aussicht auf einen ruhigen Abend, gutem Essen, bissl Fernschauen und früh ins Bett hat mich noch aufrecht erhalten und nach Hause kommen lassen. Nachdem kalte Luft bei Kehlkopf sehr gut ist und Donnerstag einr ichtig herbstlich kühler Tag war, haben mich die Frau und die beiden kleinen vom Bus angeholt.

Wir kommen also nach Hause, warten schon 2 Jungs auf uns bei der Treppe - also war klar, das etwas passiert ist. Bevor ich überhaupt noch irgendetwas abgelegt hatte kam auch schon das Geständnis, ja sie haben gestritten, einer wollte rein ins Zimmer, der andere hat zugehalten und wir haben nun eine kaputte Tür…

1. Haarschnitt

Bild
Der Babybub war zum ersten Mal beim Friseur!

Seine Flusen sind jetzt einfach schon zu flusig geworden, eigentlich wollte ich ja, dass ihm die Haare nie geschnitten werden so wie bei der Prinzessin (fast 4 Jahre alt und bis jetzt wurde nix abgeschnitten) aber er zieht sich immer selbst so fest daran weil sie ihn wo kitzeln, also halt doch ab.





Wie immer bei solche Dinge war er ziemlich entspannt und hat die Prozedure stoisch über sich ergehen lassen. Hubschrauber und Auto haben natülich geholfen.



#1000Fragen
156. Googelst du dich selbst?
Ja sicher, ist ja interessant, was so im Netz kursiert über mich.
157. Welches historische Ereignis hättest du gern mit eigenen Augen gesehen?
Puh, ich liebe ja Geschichte, da gibts wirklich sehr viele Epochen und Dinge, die ich gerne gesehen hätte. Aber vielleicht einfach zur Entdeckung des Grabs von Tut-ench-amun - da würden sich meine Liebe für Ärcheologie und Ägypten treffen.
158. Könntest du mit deinen Freundinnen zusammenwohnen?
Ich wohne ja shcon…

Wochenende - Fun Time

Bild
Grandioser Freitag - mit dem Verkauf des alten Autos und dem Abholen des Neuen hat alles wie am Schnürrchen geklappt. Ich hab bis zum Schluss noch ein bisschen gezittert, dass irgendwas doch nicht glatt läuft, aber nix da. Um Punkt 12 Uhr mittags saß ich in einem ganz neuen und nur ein bisschen staubigen Lodgy (die verdammten Blütenpollen) und düste nach Hause. Von dort gings gleich weiter zu einem kurzen Arzttermin, spontan eingeschoben um was abklären zu lassen, danach wieder zurück nach Hause.
Zu Feier des Tages gabs für alle Mäci (jaja, ich weiß, die Diät, es will gerade nicht) und danach haben wir eine unserer liebsten Freundin besucht. Zum Glück gehts ihr endlich wieder besser nach einer schweren OP. Es war so ein netter Nachmittag und Abend, die Kinder waren fast nicht zu trennen.

Samstag war dann perfektes Ausflugswetter! Zuerst haben wir zuhase noch so ein bissl herumgetüdelt, gemütlich gefrühstückt, dann genäht und dann gings ab in den Donaupark, Familie treffen, Kinder spie…

Vorfreude / Kindheit / #1000Fragen

Ich kann mich ja nie entscheiden, ob Vorfreude oder Schadenfreude die schöne Freude ist.

Beides kann wirklich glücklich machen und unterhalten ;)

Aber heute hat eindeutig die Vorfreude gewonnen! Wir haben endlich alles unter Dach und Fach gebracht und morgen um 11 Uhr darf unsere neue Familienkutsche einziehen. Ich kann es kaum erwarten, wir mussten jetzt viel länger als gedacht auf dieses Auto warten und endlich endlich werden wir wieder mehr Platz haben.

Ich kann es noch gar nicht so recht glauben und hoffe sehr, das morgen auch wirklich alles glatt läuft. Bei solchen größeren Transaktionen habe ich immer Angst, dass im letzten Moment doch noch was schief geht.

Kind 2 ist heute mit einer ziemlich traumatischen Story aus der Schule heimgekommen, die mich an ein Erlebnis aus meiner Kindheit erinnert hat und mich zu einer neuen Kategorie bringt:
Geschichten aus meiner Kindheit
In der Schule gab es heute beim Sport draußen einen Wespen-Zusammenstoß, die Wespe hat es irgendwie geschafft,…

Alles für den Dackel - alles für den Club!

Bild
Wir haben einen Verein gegründet - also nicht nur wir, aber gemeinsam mit einigen Nachbarn haben wir für unsere Siedlung einen gemmeinnützigen Verein gegründet, zum Zwecke der besseren nachbarschaftlichen Gemeinschaft und einer gebündelten Vertretung der Interessen gegenüber des Bezirks und der Genossenschaft (hach, manchmal denke ich, ich sollte doch in die Politik gehen - aber dann treffe ich wieder Politiker und Menschen außerhalb meiner Filterblase und weiß wieder warum ich es sein lassen muss 😉).

Aufjedenfall hatten wir Samstag unser erstes großes Fest - ein mäßiger Erfolg was die Besucheranzahl angeht, aber die Unterhaltung war blendend! Ich hoffe wirklich, dass wir da noch einige Feste auf die Beine stellen und mit der Zeit wird vielleicht auch tatsächlich die Gemeinschaft größer!